Pringles Pizza

Einleitung Pringles sind die Chips schlecht hin. Egal ob mit Paprika, Sour Cream, Jalapeno, Salsa oder so wie hier mit Pizza Geschmack. Es ist für jeden etwas dabei und vom Geschmack her in den meisten Fällen überzeugend. Heute stelle ich euch die Variante “Pringles Pizza“ vor. Ob diese schmeckt und ob ich diese weiterempfehlen würde, erfahrt ihr in diesem Test. Namensfindung & Verkaufsort Der Markenname findet seinen Ursprung im Namen der Straße Pringle Drive. Das Produkt wurde 1968 erstmals auf Testmärkten verkauft. 1971 wurden dann im gesamten amerikanischen Markt die „Pringle's Newfangled Potato Chips“ verkauft, von denen sich 1986 der Name Pringles ableitete. Heutzutage werden Pringles in über 140 Ländern verkauft. Design, Preis und Inhalt Das Design und Material der Dose macht wie immer von Pringles einen Hochwertigen und stabilen Eindruck. Bei dieser Dose noch das alte Pringles Logo. Auf der vorderen Seite wird eine saftige Pizza abgebildet, die den Geschmack der Sorte beschreiben soll. Eine Packung hat 158 Gramm Inhalt und kostet bei uns 3,99€. Geschmack Geschmacklich haben mich die Pringles wirklich sehr überzeugt. Diese schmecken nämlich sehr stark nach Oregano und Tomatensoße. Im Nachgeschmack kommt dann der intensive Käsegeschmack, der das ganze dann noch abrundet. Die Konsistenz ist wie meistens bei Pringles, knusprig und angenehm beim Kauen. Auch hält der Geschmack wenn, man mal die Chips offen auf dem Teller liegen lässt für ein paar Tage. Fazit Hier trifft Pizza-Liebe auf Chips-Fans. Ich kann diese Sorte wirklich nur jedem empfehlen der gerne seine Chips intensiv mag, Käse liebt und gerne zum Italiener geht. Der Preis von 3,99€ für 158 Gramm ist, da es sich um ein Import Produkt, in Ordnung. Bewertung: 96 Punkte Geschmack: 50 von 50 Design: 20 von 20 Preis/Leistung: 16 von 20 Auftreten: 10 von 10

Pringles Pizza