Monster Energy Mule

Ginger Brew, das gesunde Bier ohne Alkohol, ist immer mehr im kommen. In vielen Supermärkten gibt es schon einige Varianten davon. Jetzt gibt es das ganze sogar als Energy Drink. Monster Energy ist normalerweise bei jedem Trend mit dabei. Wie bei dem Eiskaffee für Müde Sommertage, gibt es jetzt auch erfrischendes Ginger Brew für den Sommer. Aber kann es wirklich mit den Originalen wie Bundaberg mithalten? Das erfahrt ihr hier! Monster Energy im überblick Schauen wir uns erst einmal den Konzern Monster Beverage an. Die 1997 gegründete Firma trug bis 2012 den Namen Hansen Beverage Company. Da aber der Energy Drink, der 2002 seinen Marktstart feierte, so gut lief ist das anfängliche Geschäft mit Fruchtsäften eher untergegangen. Seit 2015 gehört ein großer Anteil des Konzerns zur Coca Cola Company. Das Design Das Design von Monster Energy ist schon immer sehr gut. Das ist bei Monster Mule auch nicht anders. Die Dose ist Matt bedruckt und hat ein Kupferfarbenes Design. Meiner Meinung nach ist das Design sehr gelungen. Was ist Ginger Brew? Mit richtigem Ginger Beer hat der Energy Drink leider nicht viel gemeinsam, abgesehen von dem brennenden Schmerz im Hals. Eigentlich wird richtiges ginger Beer fermentiert und hat somit einen sehr geringen Alkoholgehalt. Weil man so ein Getränk aber nicht in ein Supermarktregal stellen kann ohne das es explodiert muss man eine Alternative finden. Daher kommt das Giger Brew. Ginger Brew Wird nicht fermentiert und hat auch keinen Alkoholgehalt. Es ist also eher eine Limonade. Der Geschmack Im direkten vergleich zu dem Marktführer Bundaberg ist Monster Mule eher weniger gut. Aber mal davon abgesehen bewerte ich das Getränk für sich. Der Energy Drink schmeckt ein bisschen nach Ingwerlimonade. Das typische brennen vom Ingwer kommt im Nachgeschmack zur Geltung. Doch da ist diese komische Beigeschmack. Neben dem Ingwergeschmack kommt noch dieser typische Monster Energy Geschmack dazu. Eigentlich schmeckt dieser Geschmack ganz gut. Aber in diesem Fall passt es einfach gar nicht dazu. Ich finde den Geschmack nicht so sehr gelungen. Fazit Eigentlich mach die Dose einen guten Eindruck, aber der Geschmack lässt schon sehr zu wünschen übrig. Eigentlich mag ich Ginger Brew aber das war eine Enttäuschung. Ich werde lieber weiter bei den anderen Geschmacksrichtungen von Monster bleiben. Bewertung: 67 von 100 Punkten Geschmack: 21 Punkte Design: 20 Punkte Auftreten: 8 Punkte Preis-Leistung: 18 Punkte

Monster Energy Mule